Wettbewerbe in Mathematik und Physik

Im dritten Jahr haben nun Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Wettbewerb „machtmathe“ der Universität Utrecht teilgenommen.

In diesem Wettbewerb beschäftigt sich ein Team, maximal 4 Teilnehmer je Team, einen ganzen Tag lang mit einer Fragestellung aus dem Anwendungsbereich der Mathematik, bzw. im B-Wettbewerb um ein innermathematisches Problem.

Unser Team mit Christina Dissemond, Lea Strompen, Sean Tatli (alle Q1) und Richard Sewald (Q2) hatte sich für den B-Wettbewerb entschieden. Leider klappte es nicht mit den ersten Plätzen, aber dennoch große Anerkennung und Dank für dieses besondere Engagement.

Wie jedes Jahr sind wir auch wieder mit einer Gruppe beim Brennstoffzellenwettbewerb der EnergieAgentur NRW am Start. Unsere Gruppe mit Julius Hindermann, Angelina Keßler und Nina Schwarzendahl aus der Q1 hat dabei nun die Endrunde erreicht. Das ist ein toller Erfolg.

Gratulaion!

Am 12.03.2019 fahren wir gemeinsam ins Kongresszentrum Düsseldorf zur Preisverleihung. Der Preis besteht aus einer großen Kiste mit Versuchsgeräten, der Fuell Cell Box, mit der wir dann hoffentlich erfolgreich in die Endrunde starten. Hier wartet noch viel Arbeit auf unsere Forscher.

Heinz Sandmann

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.