Schaut mal, was da krabbelt

Die neuen Bewohner am Gymnasium Köln-Pesch sind eingezogen. Wir haben Madagaskar-Fauchschaben, Australische Gespenstschrecken, Kleine Dornschrecken (vom Kölner Zoo) und Annam-Stabschrecken (von Frau Mahnke ehemalige Referendarin) erhalten. Die Tiere sollen an bestimmten Stellen im Biologieunterricht oder in zukünftigen AGs eingesetzt werden, um den Schüler*innen Lerninhalte anschaulich näher zu bringen. Außerdem sollen sie dabei helfen die Scheu vor Insekten abzubauen. Wo findet ihr die neuen Bewohner? Ganz einfach, in den Vitrinen der Naturwissenschaften.

(Pü, 21.09.2020)

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.