Präventionswoche dank großzügiger Unterstützung des Fördervereins ein voller Erfolg!

In der vergangenen Woche fand vom 28.-30. Januar unsere diesjährige Projektwoche statt. Dank der großzügigen Unterstützung unseres Fördervereins konnten wir in diesem Jahr das Angebot für alle Schüler*innen der Sekundarstufe I erweitern und ganz unterschiedliche Themen anbieten.

Die Workshops wurden von externen Beratungsstellen und Organisationen, den Medienscouts und von unseren Kolleg*innen durchgeführt.

Während für die fünften Klassen zum Beispiel ein Sozialtraining, ein Workshop der Medienscouts und eine ganztägige Projektarbeit von KLASSE KLIMA angeboten wurde, haben die Achtklässler*innen ein Erste-Hilfe-Training bei Herrn Augustin und nach Geschlechtern getrennte Workshops, angeboten von der Lobby für Mädchen und der AIDS-Hilfe, besucht. Aber auch Themen wie „Taschengeld und Zahlungsverkehr“ und ein Workshop zum Thema Cannabis standen auf dem Programm. Traditionell arbeiten die Siebtklässler drei Tage intensiv zum Thema „Sucht“ und werden dabei von unseren engagierten Kolleg*innen informiert und begleitet.

Der Elternabend am vergangenen Dienstag war gut besucht und in netter Atmosphäre konnten so interessierte Eltern die Lobby für Mädchen kennenlernen und sich im Anschluss selbst zum Thema Sucht eingehend informieren und eigene Fragen diskutieren.

Die gründliche Evaluation hat ergeben, dass die drei Tage von allen Teilnehmer*innen als sinnvoll empfunden werden, so dass wir auch im kommenden Jahr wieder Präventionstage anbieten werden. Da wir unser Angebot sehr gern erweitern würden, freuen wir uns über sinnvolle Hinweise und Tipps!

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.