Avasin Bulak (6a) gewinnt den Vorlesewettbewerb

Woran erkennt man eigentlich gute Vorleser? Ganz klar, wenn das Publikum absolut ruhig wird und gespannt zuhört. Und genau diese Momente gab es am Donnerstag, den 12.12. in unserem PZ. Die vier Klassensieger der 6. Klassen traten im großen Finale an und stellten sich unserer Jury, die aus zwei Q2 Schülerinnen (Carolin Hillen und Lara Stahl-Zimmermann), der Vorjahressiegerin aus der 7c (Dilara Karacuban), Frau Kamphausen und Herrn Sprunkel bestand.

Zunächst lasen die vier einen bekannten und selbst gewählten Text vor. In einer zweiten Runde bekamen alle einen ihnen unbekannten Auszug aus „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner und mussten diesen spontan vorlesen.

Anschließend beriet sich die Jury und kürte Pavlos Katsios (6c) zum Zweitplatzierten und Avasin Bulak zur Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbs. Herzlichen Glückwunsch an alle vier Klassensieger und ein Dankeschön an Frau Freise, Frau Mahnke und Frau Zekonja für die tolle Organisation.

(spr, 16.12.2019 / Bild: zek)                                                                                                                                                                         

(von links: Soe Garcia Wischnewski, Pavlos Katsios, Nando Cosentino, Avasin Bulak)

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.